Wahlbereich 1: Barßel / Saterland

Dr. Henning Hormann

Dr. Henning Hormann, 60, Lehrer HRS Saterland

Für ihn muss Naturschutz und ökologisches Handeln in allen Bereichen im Mittelpunkt stehen, um den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen – von Bildung, Mobilität, Landwirtschaft und Wohnen bis zu Gewerbe und Industrie.

Walter Hußmann

Walter Hußmann, 69, Industriekaufmann i.R.

Als aktives Mitglied im Naturschutzbund möchte er sich auf Kreisebene für eine umweltschonende Politik einsetzen und den Bau von umweltbelastenden Industrieanlagen, Agrarfabriken sowie Mist- und Gülleaufbereitungsanlagen verhindern.

Eduard Bork

Eduard Borg, 37, Unternehmer, Politik-Neuling

Die Familie ist sein Mittelpunkt und bestimmt sein politisches Handeln. Nur durch den Schutz der Umwelt und nachhaltiges Wirtschaften in allen Bereichen kann die Zukunft der Kinder und Familien gewährleistet werden.

Hannes Coners

Hannes Coners, Unternehmensberater

Neben der Renaturierung der Moorflächen, einer Flächensicherung für den Ökolandbau und einem besseren Arbeitnehmerschutz in den Schlachthöfen möchte er die Interessen und Belange des Nordkreises stärker in den Fokus der Kreispolitik rücken.

Cornelia Ballent

Cornelia Ballent, Humanbiologin und Online-Lehrerin

Sie ist im Kreis aufgewachsen und dorthin zurückgekehrt. Ihr liegt ein besseres, flexibles Planen beim Errichten von Straßen und Gebäuden am Herzen – zum Schutz der Umwelt und mit Blick auf optimale Lebensbedingungen für Mensch und Tier.

Wahlbereich 2: Friesoythe

Michael Jäger

Michael Jäger, Geschäftsführer

Als Geschäftsführer des Grünen Kreisverbandes und erfahrenen Kommunalpolitiker zieht es den Vater zweier erwachsener Kinder noch einmal in den Kreistag. Hier will er sich insbesondere für schnelleres und umfassenderes Handeln beim Klimaschutz einsetzen.

  • 69 Jahre alt
  • Stadtratsmitglied in Cloppenburg seit 1983
  • Fraktionsvorsitzender seit 1986
  • Vorsitzender Bau- und Verkehrsausschuss 1996-2001
  • Kreistagsabgeordneter 1996-2001
  • seit 2018 Geschäftsführer unseres Kreisverbandes


Michael kandidiert sowohl für den Stadtrat als auch für den Kreistag. Dabei ist er schon seit Jahrzehnten für grüne Belange im Landkreis aktiv.
 
Seine Kernthemen sind der Klimawandel, Verkehr, ökologische Bauleitplanung und eine demokratische Gesellschaft.
 
Für Michael sind die Grünen seit vielen Jahrzehnten die einzige politische Kraft, die die notwendigen Veränderungen anstößt und letztlich auch durchsetzt. Deshalb engagiert er sich bei den Grünen, um aktiv an der Zukunftsgestaltung seines direkten Lebensumfeldes mitzuwirken.

Birta Roder

Birta Roder, Ergotherapeutin

Die 30-Jährige will sich für Transparenz, Bürgerbeteiligung und ein faires Miteinander einsetzen. Sie interessiert sich für Naturwissenschaften und Technik und möchte sich kommunalpolitisch engagieren – weil es genauso wichtig ist, etwas vor Ort zu bewegen wie in einem ganzen Land.

Harry Lüdders

Harry Lüdders, Ausbildungsbegleiter (SES)

  • 75 Jahre alt
  • "Langzeit-Grüner"
  • Dipl-Ing., Berufspädagoge, Senior Experte (SES)
  • verheiratet, fünf Enkelkinder
  • Ratserfahrung in Cloppenburg


Schon 1998 war seine private PV-Anlage beispielgebend für Cloppenburg. Sein Ziel: auschließlich regenerative Energien für individuelle Mobilität und ein kreisweiter Wechsel von schwarzer Kohlepolitik zu farbiger  Sonnenpolitik. Dafür kämpft er weiterhin – insbesondere für seine fünf Enkelkinder.

Ihn motivieren insbesondere seine fünf Enkelkinder, sich insbesondere für mehr Klimaschutz in den Kommunen einzusetzen. Und weil dafür nicht mehr viel Zeit bleibt, um das Schlimmste für die kommenden Generationen zu verhindern, ist die Zeit zu handeln JETZT!

Dabei vorrangig auf technische Lösungen zu hoffen, ist in seinen Augen ein Irrweg. "Technik allein kann den Weg in die Klimakatastrophe nicht aufhalten," sagt der Diplomingenieur. Notwendig sind Anreize für alle Bürger*innen, um die erforderlichen Änderungen endlich einzuleiten.

Da sind auch die Kommunen gefordert - auch mit finanzieller Unterstützung. Denn Gelder, die heute ausgegeben werden, helfen die weit höheren Kosten durch zukünftige Klimaschäden zu verringern.

Wahlbereich 3: Molbergen / Bösel / Garrel

Reinhard Meyer

Reinhard Meyer, Polizeibeamter a.D.

Seine erwachsenen Kinder und ein Enkelkind motivieren ihn, bei heutigen politischen Entscheidungen mehr an die Zukunft zu denken. Denn die nachfolgenden Generationen haben ein Recht darauf, in einer intakten  Umwelt und in einem funktionierenden Gemeinwesen zu leben.

Katja Kuhlmann

Katja Kuhlmann, Museumsvolontärin

Umwelt & Klimaschutz liegen ihr am Herzen, damit Orte wie die Talsperre erhalten bleiben. Sie will den Landkreis für junge Menschen attraktiver machen, Kultur fördern und die Mobilität verbessern. Ihre Freizeit verbringt sie mit Festivals, Theaterproben oder Spieleabenden.

Berthold Tebben

Berthold Tebben, Koch

Der gelernte und leidenschaftliche Koch hat ein besonderes Interesse an Themen wie Windenergie, ökologische Landwirtschaft und regionaler Verarktung von Lebensmitteln. Kommualpolitische Erfahrungen sammelte er bereits von 2011 bis 2016 im Molberger Gemeinderat.

Wahlbereich 4: Cloppenburg

Stephan Christ

Stephan Christ, Kirchenmusiker
Mobilität für alle Menschen liegt ihm am Herzen. Gerade in der Fläche braucht es gute Konzepte, die das eigene Auto überflüssig machen. Ob Zug, Bus, Fahrrad, Carsharing oder Fußverkehr – Mobilität ist so vielfältig wie die Menschen in unserem Landkreis.

Günter Kannen

Günter Kannen, Studiendirektor a. D.

  • 70 Jahre alt
  • Politik-Neuling

 

Günter bewegen die Themen Bildung, soziale Fragen und Mobilität.

Mit seinem Engagement möchte er verkrustete Strukturen aufbrechen und Menschen in den Mittelpunkt der Politik stellen. Dabei geht es ihm auch um aus seiner Sicht teilweise menschenverachtende Lobbyinteressen – zum Beispiel in der Fleischindustrie.
 
Günter kandidiert, weil er eine lebenswerte Zukunft für alle Generationen schaffen will. Und aus seiner Sicht haben die Grünen die richtigen Ideen für diese Zukunft.

Klaus Jaspers

Klaus Jaspers, Bauingenieur
Die Verhinderung der Gülleaufbereitungsanlage ist ihm ein Anliegen, da die vorhandenen Biogasanlagen diese Aufgabe erfüllen können. Zum Schutz des Regenwaldes können frei werdenden Maisanbauflächen für Futtermittel genutzt werden.

Rudi Wichmann

Rudi Wichmann

  • 63 Jahre
  • Industriekaufmann
  • Politik-Neuling


Rudolf kandidiert in Cloppenburg sowohl für den Stadtrat als auch den Kreistag. Seine Kernthemen sind dabei der Umweltschutz, Tierschutz und Tierwohl aber auch Stadtplanung und Verkehrsentwicklung.
 
Ihn treibt an, dass er die Entwicklung von Stadt und Landkreis aktiv mitgestalten möchte. Dabei ist er davon überzeugt, dass die Grünen die Partei sind, die ihn bei der Erreichung seiner Ziele am besten unterstützen kann.

Als engagierter Naturschützer und aktives Mitglied im Tierschutzverein möchte er sich auf Kreisebene für eine umweltschonende Politik einsetzen. Er liebt abendliche Spaziergänge mit Frau und Hund.

Bernard Hinrichsmeyer

Bernard Hinrichsmeyer, Lehrer i. R.
Er möchte, dass die weichen Standortfaktoren (Umwelt, med. Versorgung, Bildung, Kultur u.a.) stärker in den Fokus der Kommunalpolitik treten. Denn sie sind entscheidend für die Weiterentwicklung und prägen das Image der Kommunen.

Wahlbereich 5: Cappeln / Emstek / Essen

Willi Meinerling

Willi Meinerling, Rentner

Am meisten Sorgen bereitet ihm der Klimawandel. Hier sieht er sein großes Aufgabenfeld, das er im Kreistag bearbeiten möchte. „Es spricht doch nichts dagegen, dass wir versuchen, unseren Kindern und Enkeln eine Erde zu hinterlassen, auf der sie auch noch leben können,“ sagt er.

Stefan Benken

Stefan Benken, Softwareentwickler

Der Politik-Neuling möchte junge Themen mit in den Kreistag nehmen. Für ihn brauchen die Punkte Digitalisierung, ÖPNV und Fahrradfahren einen höheren Stellenwert im Landkreis. In seiner Freizeit musiziert Stefan im Musikkorps Höltinghausen und spielt Theater.

Nils Wolke

Nils Wolke, Schüler

Der Fridays-for-Future-Aktivist möchte aktiv den Klimaschutz im Kreistag umsetzen, für den er seit zwei Jahren auf der Straße kämpft. Als ehemaliger Schülersprecher der OBS Essen sind ihm die Digitalisierung sowie die Chancengleichheit im Bildungsbereich ebenfalls wichtig.

Thomas Diekhaus

Thomas Diekhaus, Teamleiter

Nach seiner Rückkehr aus dem Ruhrgebiet möchte der gut vernetzte Allrounder in seiner Heimat die Kommunalpolitik mitgestalten. Der verheiratete Vater eines Sohnes erfährt die nähere und weitere Umgebung gern auf dem Rad und geht offen auf seine Mitmenschen zu.

Wahlbereich 6: Löningen / Lindern / Lastrup

Ulf Dunkel

Ulf Dunkel, Kaufmann

Der 59-jährige Vater von fünf Kindern setzt sich für das Ende der E233-Ausbauplanungen ein. Er möchte, dass der ÖPNV endlich ernstgenommen wird und der Ausbau der Netzabdeckung auf den Dörfern  voranschreitet, als moderne Wirtschaftsförderung und Standortsicherung.

Ulfs Kernthemen sind Verkehrspolitik, soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Energiewende, Landwirtschaftswende.

Als Mitgründer der Bürgerinitiative Autobahn B213 Nein! und des Vereins Verkehrswende Cloppenburg-Emsland e.V. steckt Ulf sachlich tief im Thema Verkehrspolitik und weiß, dass alles verzahnt ist. Die reale Klimakrise muss auch vor Ort im Kleinen bewältigt werden, indem wir alles daran setzen, schnellstmöglich das Ziel nachhaltiger Emissionsfreiheit zu erreichen. Das muss in allen entsprechenden Themenfeldern, Verkehr, Energie, Landwirtschaft, Bauen & Wohnen, gleichzeitig angegangen werden. Dabei darf die soziale Gerechtigkeit nicht außen vor bleiben. Jeder Mensch muss die gleichen Chancen auf Teilhabe haben, auf gute Bildung und Ausbildung, auf faire Bezahlung in der Arbeitswelt und auf Zugang zu Kultur und sozialem Miteinander.

Ulf möchte mitgestalten, dass die Welt für unsere Kinder und Enkel und alle Lebewesen ein besserer, gerechterer Ort wird. Das beginnt immer mit kleinen Schritten, direkt vor Ort, in der eigenen Gemeinde, Stadt oder dem eigenen Landkreis.

Ulf ist überzeugt, dass das grüne Grundsatzprogramm und Wahlprogramm die besten Zielsetzungen für eine bessere Zukunft für alle bereithalten. Viele andere Parteien wollen seiner Meinung nach den Status Quo für sich und ihre Klientel halten, aber keine Verbesserungen für alle Menschen und unsere Umwelt. Er hat schon im Kreistag und Stadtrat Löningen mitgestaltet, war im Vorstand und Geschäftsführer des Grünen-Kreisverbands, bringt also genügend Erfahrung mit, um im laufenden Politikgeschäft gleich wieder anknüpfen zu können.

Lisa Kramer

Lisa Kramer, Bankettleiterin

Die 25-jährige Ratsfrau ist davon überzeugt, dass man die eigene Heimat mitgestalten sollte und für notwendige Veränderungen sorgt. Um unseren Landkreis gerechter, sozialer und bunter zu gestalten sei es wichtig, dass sich mehr Frauen in der Kommunalpolitik engagieren.

Jutta Küpers

Jutta Küpers, Rentnerin

Die 66-jährige Dipl. Sozialpädagogin/-therapeutin ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Sie arbeitete lange in der Beratung und Begleitung von Frauen, Familie und psychisch kranken Menschen. Sie mag Krimis, Kultur und Geschichte, die Natur, Wandern und Radwandern.

URL:https://gruene-cloppenburg.de/kreistagswahl-2021/wir-kandidieren/